Sonntag, 4. Juli 2010

Die Walleralm, höchstes MotoRoute Hotel auf 1450m





Von der Alten Molkerei sind wir recht früh über einen genialen Mix zwischen Landstrassen und Autobahn Richtung Walleralm gefahren.
Die ca. 450km wurden ungeahnt "easy" absolviert.
Die Truppe ist halt hart im Nehmen.
Trotzdem waren alle froh, als die Walleralm erreicht war.
Erstmal was trinken, "ausglühen" (von 32°C auf 26°C auf der Alm in 1450m Höhe) und es sich einfach nur gut gehen lassen.
Abends war es auf der Alm nochmals so richtig heiss. Helmut heizte das Lagerfeuer an und zu später Stunde wurde noch eine Stockwurst gegrillt.
Es wusste zwar niemand, wie gut die Wurst war, aber jeder musste probieren und es gab für den Griller Kalle nur positive Kommentare.

Am nächsten Tag ging es mit Guide Helmut Richtung Berchtesgarden.
Nach ausgiebiger Rast am Hintersee ging es hoch zur Rossfeld-Ringstrasse. Eine wirklich tolle Höhenstrasse mit wunderschönen Ausblicken auf die Berge und auf das Kehlsteinhaus.

Nach der Rückkehr auf die Alm waren alle froh, diesen warmen Tag hinter sich gelassen zu haben, ohne unerwähnt zu lassen, dass diese Tour mit ihren ca. 300km wirklich toll war.

Samstag musste die Gruppe alleine los. Helmut hatte eine Bergmesse zu bewältigen mit ca. 150 Gästen auf der Alm. Keine Zeit zum Moppedfahren.
Also haben Martin und Heinz eine fünf Seen Tour zusammengestellt, die sich wirklich se(e)henlassen konnte.
Los ging es mit der Anfahrt Richtung Kufstein, wo sogleich die günstigen Benzinpreise genutzt wurden, um die Bäuche der Maschinen komplett aufzufüllen.
Danach folgten kleine Strassen Richtung Achensee, immer darauf bedacht, die viel befahrenen Bundesstrassen zu meiden.
Kein leichtes Unterfangen in dieser Region.

Nach kurzer Rast am Sylvenstein-Speichersee ging es über die Mautstrasse Vorderriss nach Wallgau. Eine schöne Strasse und mit wenig Verkehr wirklich "geschmeidig" zu fahren.

Mittagspause war am Walchensee. Danach ging es umgehend in die Jachenau(das Fussballspiel hatte jeder im Kopf und das startet um 16 Uhr).
Also zügig wieder Richtung Walleralm.
Vorbei am Tegernsee und Schliersee ging es dann im Eiltempo Richtung Sudelfeld.

Dort angekommen (es war 15:20) gab es erstmal was zum Abkühlen.
Danach duschen und dann Fussball mit ebenfalls einem tollen Ergebnis.
Insgesamt ein gelungener Tag, viel Fahrspass und auch viel Spass danach ;-)

Ach ja, auf der Alm tauchte noch ein weiteres Gefährt auf, dass man sich durchaus mal ansehen sollte

So liebe Leser, die Tour durchs MotoRoute Land 2010 ist Geschichte.
Alle Teilnehmer/innen sind hoch zufrieden wieder heimgefahren.
Mal sehen, ob solch eine tolle Tour auch im kommenden Jahr wieder machbar ist.

Ich gehe erst mal wieder ins Reha-Zentrum Roel, den zweiten Kotflügel ankleben, den Vorderradreifen austauschen und eine Komplettinspektion durchführen.
Schliesslich ist in drei Wochen das MotoRoute Treffen in Mittendrin. Da muss ich wieder vollständig fit sein!
Viele Grüße vom Blauen Wagen

Kommentare:

  1. Moin !

    Cool, Ihr seid alle heil angekommen und hattet super Wetter ! Hab jetzt mal ein "Feed" bei mir angelegt. Gruß Stephan

    AntwortenLöschen
  2. Moin Stephan,

    Danke für die Verlinkung!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Martin
    das ist ja richtig klasse deine Dokumentation.
    Gruß Gaby

    AntwortenLöschen